Leita
StŠrsta letur
Mi­stŠr­ leturs
Minnsta letur
Sunnudagur 23. nˇvember 01:55
  General 
   
 
┴ d÷finni

Framundan

Skrß atbur­i, smelltu hÚr
Fundarger­ir
18.nˇvember 2014
462. fundur bŠjarrß­s
6.nˇvember 2014
179. fundur bŠjarstjˇrnar
5.nˇvember 2014
149. fundur skipulags- og umhverfisnefndar
4.nˇvember 2014
2. fundur hafnarstjˇrnar
FrÚttir - Nřlegt safn
General  Prenta sÝ­u

Woleichte Brisen wehen

 

Grundarfj÷r­ur ist eine wachsende Gemeinde am Fjord Brei­afj÷r­ur. Sie liegt an der NordkŘste der Halbinsel SnŠfellsnes. Der Ort zeichnet sich durch ein einzigartiges Klima und eine ungew÷hnlich sch÷ne Umgebung aus. Die wichtigste Industrie in Grundarfj÷r­ur ist die Fischerei. Die Hńlfte der arbeitenden Bev÷lkerung der Stadt ist in dieser Branche tńtig. Doch auch andere Dienstleistungs- und Gewerbeunternehmen befinden sich im Wachstum. Die Stadt gilt als ungew÷hnlich sch÷n und gut gepflegt; sie hat mehrere Auszeichnungen fŘr ihr hŘbsches Erscheinungsbild erhalten.

 

 

Geologie


Die Geologie von Grundarfj÷r­ur ist ungew÷hnlich, da sie die gesamte geologische Geschichte Islands umfasst. Es wird angenommen, dass vulkanische Aktivitńten hier vor etwa 18 Millionen Jahren erstmals begannen und vor etwa 6 Millionen Jahren erloschen. Der Vulkan Rau­uk˙la in Helgrindum ist etwa 3.000 Jahre alt.

 

 

 

Hafen und Fischerei

 

Der Hafen ist das Herz der Gegend. Ausgezeichnete Hafenanlagen und gŘnstige natŘrliche Bedingungen sorgten fŘr das Wachstum des Fischereisektors. In Grundarfj÷r­ur arbeiten alteingesessene Fischereiunternehmen. Sie verfŘgen Řber Fischfangquoten fŘr eine Reihe von Fischarten, wodurch der Fischfang gleichmń▀ig Řber das ganze Jahr verteilt wird. Die Industrie wurde mit Blick auf die Zukunft entwickelt; heute geh÷rt der Hafen von Grundarfj÷r­ur zu den zehn Fischereihńfen mit der gr÷▀ten Fangquote in Island und hier wird der meiste Fisch in gesamt Westisland an Land gebracht. Die Einfahrt in den Hafen von Grundarfj÷r­ur ist sicher und leicht zu befahren. Die Mindesttiefe am Hauptkai fŘr Hochseeschiffe betrńgt bei Ebbe 6 Meter. Das Spektrum an Dienstleistungen, das den Schiffen zur VerfŘgung steht, hat sich mit der Vergr÷▀erung der Flotte und den vermehrten Hafenaktivitńten erweitert.


 

Sozialeund kulturelle Aktivitńten

 

Grundarfj÷r­ur erfreut sich seit langem einer stabilen Beschńftigungslage, wodurch eine positive Grundstimmung entstanden ist, die das gesamte Gemeindeleben stńrkt und beflŘgelt. Durch die aktive Beteiligung sowohl der Ortsansńssigen als auch der Landbev÷lkerung aus der Gegend hat sich ein lebendiges kulturelles und soziales Leben entwickelt. Sehr beliebt sind Sportveranstaltungen: der Reitverein hat ausgezeichnete Einrichtungen gebaut und es gibt einen aktiven Golfclub mit einem guten 9-Loch-Platz. Ein Elternverband namens Tilvera organisiert seit vielen Jahren Aktivitńten in den ÷rtlichen Schulen. Diese Gruppe hat landesweite Beachtung erlangt und wurde bereits mehrmals fŘr ihre erfolgreiche Jugendarbeit ausgezeichnet. Der Ort hat drei Restaurants zu bieten, jedes mit einem anderen Schwerpunkt: Kaffi 59, Krßkan und Hˇtel Framnes sind alle fŘr ihre ausgezeichnete KŘche, guten Service und die verschiedenen gesellschaftlichen Veranstaltungen bekannt, die zur Vielfalt des Gesellschaftslebens der Stadt beitragen. Die relativ gro▀e Entfernung zur Landeshauptstadt Reykjavik motiviert die Ortsansńssigen und ihre Besucher dazu, ihre eigene Stadtatmosphńre zu gestalten und zu genie▀en, fernab vom Lńrm und Stre▀ des Gro▀stadtlebens.

 

 

Tourismus

 

Die Natur, das Gemeindeleben und die Geschichte der Gegend haben schon immer viele Touristen sowohl aus Island als auch aus dem Ausland angezogen. Die Chance, Natursch÷nheit in so friedlicher Umgebung zu genie▀en, wird von vielen, die im Alltag mit dem Lńrm und der Geschńftigkeit der Gro▀stadt leben mŘssen, als Privileg betrachtet. Die Menschen, die sich an der Sch÷nheit des Fjords erfreuen und aktiv am Gemeindeleben beteiligen, sind froh Řber die Ruhe und Entspannung, die diese Gegend zu bieten hat. Diese Stadt ist vermutlich weltweit die einzige, in der die Baubeh÷rde dem äversteckten Volkô, d.h. den Elfen, Behausungen zur VerfŘgung gestellt hat. Jedes Jahr am letzten Juliwochenende veranstalten die Einwohner Grundarfj÷r­urs ihr Sommerfest unter dem Titel äGute Zeiten in Grundarfj÷r­urô.

   

 

┴skrift a­ frÚttum
 
Flřtilei­ir

 

          

 

 BŠjargßtt

  

 

 

 

 

 Senda fyrirspurn 

  

H÷fnin

 

 VefmyndavÚl

 

Skemmtifer­askip

 

Gjaldskrßr

  

SvŠ­isgar­ur

 

Sorphir­udagatal

 

OpnunartÝmi  gßmast÷­var

 

Sumarnßmskei­ 2014

 - umsˇknarbla­

 

 

  

 

 

 

 
Grundarfjar­arbŠr Borgarbraut 16, 350 Grundarfir­i | kt.: 520169-1729
SÝmi: 430 8500 | Netfang: grundarfjordur@grundarfjordur.is
Opi­ alla virka daga kl. 10-14.
Fyrirspurnir | VeftrÚ | Leit